Zu alt für den Berufseinstieg? – Durchschnittsalter Berufseinstieg

Das Durchschnittsalter nach Abschluss

Das Durchschnittsalter für den Berufseinstieg ist in Deutschland drastisch gestiegen.

Je nachdem welchen Abschluss man anstrebt braucht man eben kürzer oder länger um den Berufseinstieg in seinen Traumberuf zu erreichen. Nachfolgend eine Auflistung des Durchschnittalters nach Abschluss:

Ausbildung: ca. 22 Jahre

Bachelor: ca. 25 Jahre

Master: ca. 28 Jahre

 

Durchschnittsalter
Quelle: pixabay

 

Spielt das Alter (Durchschnittsalter) bei einem späten Berufseinstieg überhaupt eine Rolle?

Ein später Berufseinstieg bedeutet lange Zeit auf Berufserfahrung zu verzichten, die für die meisten Arbeitgeber neben der Persönlichkeit und der schulischen Qualifikation die höchste Priorität darstellt.

Wer sich allerdings zu alt für den Berufseinstieg fühlt der hat auch schlecht Karten im Vorstellungsgespräch.

Es ist wichtig Selbstbewusst und mit einem gutem Gefühl in eine Vorstellungsgespräch zu starten. Deshalb rede dir nicht ein dass du zu alt für den Berufseinstieg bist. Das Alter ist schließlich nur eine Zahl und auch nur so viel Wert wie dein Leben an Alter zu lässt. Das soll heißen dass jemand der 30 Jahre alt ist und 90 Jahre alt wird, nur 30 % seines Lebens gelebt hat, während ein 20 Jähriger der nur 40 Jahre alt wird (aus welchen Gründen auch immer) schon 50 % seines Lebens hinter sich hat. Es ist also nicht das Alter welches für dich und deiner Einstellung Entscheidend sein sollte, sondern viel mehr ob du den Beruf den du ausüben möchtest auch der Richtige für dich ist!

 

Ist der Beruf der richtige für mich?

Ob der Beruf der Richtige ist kannst nur Du entscheiden. Schließlich weißt auch nur Du über deine Stärken und Schwächen bestens Bescheid.  Verabschiede dich aber von dem Gedanken dass dich der Beruf zu 100 % ausfüllen muss. Ein Beruf sollte dir zwar Spaß machen und du solltest dich dabei gut fühlen und wertgeschätzt, aber es gibt keinen Beruf der dich hundertprozentig erfüllen wird. Finde also etwas dass dich interessiert und in dem du engagiert und motiviert arbeitest, dich weiterbildest und dich Tag für Tag einbringen willst.

 

Suche nach Synergieeffekten

Wer schon etwas kann und gelernt hat mit dem er Geld verdienen kann, kann auch neue Berufe leicht anknüpfen in dem er nach Synergieeffekten sucht, mit denen er den alten und den neuen Beruf verknüpft. So wirst du nicht nur Experte in einem Thema sondern auch in zwei oder drei Bereichen und kannst damit noch mehr Menschen dienen und noch mehr verkaufen.

Natürlich wird die Nachfrage nach der Schnittmenge deines Wissens geringer sein, weshalb du schon immer darauf bedacht sein solltest die Synergien so einzusetzen um einen möglichst nahtlosen Übergang von dem einem Wissensgebiet (Business) in das Nächste zu machen.

 

Wo bekomme ich mehr Informationen?

Mehr Informationen findest Du in meinem Ebook indem du auf den folgenden Link klickst: Ebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.