Das Kontenmodell

Zur physichen Trennung deiner Ausgaben empfehle ich dir das Kontenmodell. Es unterteilt deine Ausgaben auf verschiedene Konten .
Dazu hat sich für mich das folgende Modell bewährt:

Girokonten
1) Gehaltskonto
Auf das Gehaltskonto fließt das monatliche Gehalt und alle Ausgaben automatisch ab. Von diesem Konto wird selbst kein Geld entnommen. Es werden nur Daueraufträge und Lastschriften auf andere Konten akzeptiert.
2) Haushaltskonto
Mit diesem Konto werden Essen, Trinken und sämtliche Haushaltsmittel bezahlt, die sich nach einer gewissen Zeit aufbrauchen. Des Weiteren empfehle ich damit auch noch deine Freizeitaktivitäten zu bezahlen. Also das Geld das dir zur freien Verfügung steht. 🙂

Tagesgeldkonten
1) Fixkosten
Ein Tagesgeldkonto nur für die jährlichen oder quartalsweise Fixkosten einrichten und darauf vom Gehaltskonto anteilig das Geld überweisen und beim Zahlungszeitpunkt wieder zurücküberweisen.
2) Flexible Kosten
Ein anderes Tagesgeldkonto nur für die Rücklagen beziehungsweise den aufgrund von Schaden entstandenen Neuanschaffungen. Es ist nicht planbar wann Geld von diesem Konto benötigt wird.
Wer auf Nummer sicher gehen möchte kann auch sein Urlaubsgeld auf das Konto ansparen.

Depot
Ein Depot eröffnen um Geld für die Zukunft zu sparen und damit den Grundstein für sein persönliches Vermögen zu legen. Nur wer spart kann auch eines Tages reich sein. Es ist auch möglich sein Urlaubsgeld über das Depot anzusparen. Aber sei dir über die Kosten im klaren. Wenn du Hilfe brauchst dann kontaktiere mich einfach über das Kontaktformular.

Kreditkarten
1) Anschaffungen
Eine Kreditkarte nehme ich nur für meine Anschaffungen. Diese funktioniert auf Guthabensbasis und kann aufgeladen und wieder entladen werden. Es ist mit ihr nicht möglich ins Minus zu geraten. Mit dieser Karte bezahle ich alle Anschaffungen die ich für den Monat geplant habe. Außerdem nutze ich Sie als Backup für meine Reisekreditkarte
2) Reisekreditkarte
Eine Kreditkarte nutze ich nur für das Reisen und für Hotel- und Flugbuchungen. Bei der Kreditkarte habe ich vor allem einen hohen Wert auf geringe Gebühren im Ausland gelegt.